Radfahren, Radurlaub, Rad, Fahrradreisen, Radferien, Fahrradurlaub Radtour Nr. 16.
Magnetkraft der östlichen Puszta
Softradeln durch die obere Theißgegend,
entlang der ostungarischen 3-Länder-Grenze

  Dauer: 9 Tage / 8 Nächte
  Länge: ca. 324 Radkilometer
  Streckencharakteristik: Genußradeln auf gepflegten Straßen des ruhigen und schönen Ostungarns. Fortlaufend flache Gegend, keine Hügel- und Berglandschaften, malerisch eingebettet in einer vielfältigen Natur. Diese Tour ist für jeden durchschnittlich geübten Radfahrer gut geeignet. (Stufe 1.)

Radfahren, Radurlaub, Rad, Fahrradreisen, Radferien, Fahrradurlaub
Reisetermin 2017
Für eine Online Buchung klicken
Sie bitte auf das Startdatum!


NEU! Die Durchführung ist bereits
ab 4 Vollzahlern jeden Samstag möglich.
Anfrage genügt! NEU!



„Man sagt, Gott habe die Gegend der Oberen Theiß bei guter Laune geschaffen. Diese Tour führt in die östlichsten Gebiete Ungarns (‚große Tiefebene‘). Diese Landschaft am Fluß Tisza (Theiß) wird umarmt von den Nebenflüssen Bodrog, Szamos und Kraszna. Die in dieser Region dominierende Theiß, der zweitgrößte Fluß Ungarns, kommt mit hoher Geschwindigkeit über die ukrainische Grenze und fließt ab hier immer langsamer durch ganz Ungarn. Die Radtour beginnt unweit vom legendären Weinberg Tokaj und geht weiter nach Sárospatak („Athen am Bodrog Ufer”) zur Gegend Nyírség (in freier Übersetzung: Land der Birken) gilt als der Hauptapfelgarten des Landes. Das Gebiet blieb von den angreifenden Türken verschont (16.-17. Jh.). Mehrere kleine Dorfkirchen sind fast vollkommen in ihrer ursprünglichen romanischen oder gotischen Form erhalten geblieben. An den Ufern des oberen Flußlaufes befinden sich kleine Dörfer, viele hundert Jahre alte Glockentürme aus Holz und tausend Jahre alte Kirchen, fernab vom Massentourismus. Am letzten Radtag erreichen wir Debrecen, die zweitgrößte Stadt Ungarns, die Hochburg der ungarischen Reformierten Kirche oder „Kalvinistisches Rom“, wie es von den Bewohnern genannt wird. Bezaubernde Flußlandschaften, typische Siedlungsstrukturen und vielerorts Spuren der landnehmenden Ungarn, die aus einem uralten Steppenreitervolk vor über tausend Jahren hier christliche Herrscher des umliegenden Karpatenbeckens geworden sind. Das außerordentlich beeindruckende Landschafts- und Kulturbild während dieser Radreise wird auch mit Besuch einiger erfrischenden Thermal-Strandbäder ergänzt.“

Inhalt Radmiete


Preise der Verlängerungsnächte (Zusatznächte) in Budapest
Preise pro Person pro Tag in EURO:

im DOPPELzimmer (DZ / DU, WC/ÜF): 42,00
im EINZELzimmer (EZ / DU,WC/ÜF): 60,00